Neujahrsgruß

Werte Hainfelderinnen und Hainfelder!
Liebe Freunde der Stadtkapelle Hainfeld!

Die Stadtkapelle Hainfeld wünscht Ihnen alles Gute für 2021!
Bleibt`s Gesund!

Das Jahr 2020 stellte für uns alle eine große Herausforderung dar. Nicht nur im privaten Bereich und im Berufsleben hat die Corona Pandemie ihre Spuren hinterlassen, auch bei der Stadtkapelle Hainfeld ist nichts mehr so wie es gewesen ist.

Unser Neujahrsgruß fällt heuer wegen Covid -19 leider auch aus.

Wir haben einen Terminkalender für 2021 mit unseren traditionellen Veranstaltungen zusammengestellt. Ob wir die Termine so gestalten können wird uns das nächste Jahr zeigen.

Es würde uns freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Wir bedanken uns für die werte Unterstützung  und hoffen bald wieder für Sie musizieren zu können.

Ihre Stadtkapelle Hainfeld

P.S.: Wenn Sie uns finanziell unterstützen wollen herzlichen Dank dafür
IBAN: AT55 2025 6075 0000 4499

So klingt Niederösterreich!

Da endlich wieder Proben und Auftritte möglich sind, sollen auf Initiative des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes am Freitag den 19. Juni spontane Platzkonzerte in den Gemeinden stattfinden. Wir werden daher bei Schönwetter ab 16 Uhr am Hauptplatz beim Wochenmarkt einige Stücke spielen.

Dabei werden wir uns filmen und den Beitrag auf den sozialen Kanälen mit dem Hashtag #soklingtNÖ veröffentlichen.

Stellungnahme zu COVID-19 des Österreichischen Blasmusikverbandes

Ein Auszug:

Am 27. Mai 2020 wurde nun eine Novellierung der „COVID-19-Lockerungsverordnung“ des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz veröffentlicht, welche mit Freitag 29. Mai 2020 in Kraft tritt. Es werden damit nun Proben im Amateurbereich und auch kulturelle Veranstaltungen mit Publikum ermöglicht. Diese Verordnung gilt vorerst bis 31. August 2020.  In der zweiten Junihälfte plant das Gesundheitsministerium einen Ausblick auf die Zeit ab September 2020.

Proben (Indoor und Outdoor) In § 10 Abs. 10 der Verordnung sind erstmals ausdrücklich Proben und künstlerische Darbietungen angesprochen; nach dem Wortlaut der Verordnung gilt für Teilnehmer an Proben „§ 3 sinngemäß“. Gruppen- und Gesamtproben sind daher ab 29. Mai 2020 unter nachstehenden Bedingungen möglich: 

Zwischen den Personen ist ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten, sofern nicht durch geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann. 

Die allgemeinen Hygienevorschriften sind einzuhalten (siehe Checklisten des ÖBV).

Stellungnahme des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes zum Coronavirus vom 03.04.2020

Stellungnahme des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes zum Coronavirus vom 03.04.2020

Vorerst möchten wir uns bei euch bedanken, dass ihr in diesen schwierigen Zeiten zusammenhaltet, die Vorgaben der Bundesregierung beachtet und hoffen, dass es euch möglichst gut geht.

Aufgrund der derzeitigen Situation hat der Vorstand des NÖBV folgendes beschlossen:

Alle Wertungstermine für 2020 werden abgesagt, sei es Konzertmusikwertungen, Marschmusikwertungen oder Musik in kleinen Gruppen. Es wird keine Bezirkswertungen heuer geben. Falls es gesetzlich wieder möglich sein sollte, Feste durchzuführen, können Bezirksmusikfeste und Bezirksweisenblasen natürlich veranstaltet werden, es wird aber dort keine Bewertungen geben.

Gründe:
Bei Verschiebung der Veranstaltungen vom Mai und Juni ergibt sich, dass alle Wertungen (KMBW, MMBW und Kammermusik) in den Herbst fallen werden. Diese alle unterzubringen und durchzuführen ist organisatorisch nicht möglich.

Zurzeit steht auch der Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Probentätigkeiten und Auftrittsmöglichkeiten noch nicht fest, und es kann auch noch eine Weile dauern.
In Bezug auf die Durchführung der Bezirks- und Landesseminare können wir leider noch keine genauen Auskünfte geben.
Die Menschen haben in den nächsten Monaten viele Sorgen aufgrund der Coronakrise und deren Folgen, mit dieser Maßnahme können wir so ein bisschen Druck im Vereinsgeschehen herausnehmen.

Vorteile:
• Die Vereine können ab sofort die Kosten minimieren (v.a. was Vorbereitungen für die Bezirksmusikfeste betrifft) • Die Vereine können sich auch ihre eigenen Feste und Konzerte konzentrieren und müssen sich nicht gleichzeitig auf alles vorbereiten.
• Seitens der Bezirksarbeitsgemeinschaften und des Landesverbandes kann man sich auf kleinere Fortbildungen im Herbst konzentrieren.

Jahreshauptversammlungen, Generalversammlungen:
Sollte es zur Verschiebung bzw. Absage der Jahreshaupt- oder Generalversammlung gekommen sein genügt es, die zuständige Bezirkshauptmannschaft zu verständigen. Diese müssen zu gegebener Zeit nachgeholt werden.

Förder- und Ehrungswesen:
Bezüglich Förderungen, Ehrenpreis der Landeshauptfrau und Dirigentennadeln wird das Jahr 2020 „ausgeblendet“. Nächstes Jahr dürfen alle Vereine um die Subvention des Landes ansuchen.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten brauchen wir und die Gesellschaft Rückhalt und Perspektiven. In solchen Situationen ist die Musik – ob aktiv oder passiv – wichtiger denn je.
Wir wünschen euch, euren Familien und allen Mitgliedern eurer Vereine alles Gute, ein frohes Osterfest und hoffen, dass wir uns bald alle gesund wiedersehen und die Arbeit in den Vereinen wieder aufnehmen können.

Mit besten Grüßen

Dir. Peter Höckner & Mag. Elisabeth Haberhauer
Landesobmann & Geschäftsführerin

Weihnachtsfeier 2019

Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter uns, daher bedankten wir uns im Rahmen unserer Weihnachtsfeier bei allen Verantwortlichen, Förderern, Musikern und bei Angehörigen für ihre Unterstützung. Bei stimmungsvoller Musik der Stadtmusikanten und der ErwachsenenBläserKlasse und mit weihnachtlichen Erzählungen von Markus Eder und Christina Thür ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Auf ins Jahr 2020!

  

Konzertmusikbewertung 2019

Bei der heurigen Konzertmusikbewertung in Traisen erreichten wir mit den Stücken “Nora” von Thomas Asanger und “Vivat …!” von Johann Pausackerl in der Stufe B 92,5 Punkte.

Heuer traten die Stadtkapelle und die ErwachsenenBläserKlasse gemeinsam auf. Daher umfasste das Orchester rund 60 Musiker!

Tolle Leistung von Severin

Am 28. Februar erreichte unser Stadtmusikant Severin Karrer beim Landeswettbewerb Prima La Musica einen 1. Platz. Er trat als einer von rund 100 Trompetern mit den Stücken “Trumpet Tune” von Jeremiah Clarke, “Prelude” von Marc Antoine Charpentier, “Lyra” von Hale Ascher VanderCook und “Excursion” von Timothy Johnson im Festspielhaus St. Pölten vor einer Jury auf.

Auf dem Foto sind neben Severin Nya Gabmaier-Cass und Wolfgang Rosenthaler zu sehen.